Die Jury

Die Jury des Augsburger Medienpreises 2010 setzt sich aus Vertretern der Augsburger Medien, der Hochschulen und aus Verbänden und Unternehmen zusammen. Die Jury im Einzelnen:

Bild von Prof. Ulrich Harsch, FH Augsburg

Prof. Ulrich Harsch, FH Augsburg

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

" Im Raum Augsburg bestehen vielfältige und innovative Aktivitäten im Bereich klassischer und neuer Medien. Die Installierung des Medienforums Augsburg war daher ein konsequenter Schritt, hier eine Plattform zu schaffen, über die diese Aktivitäten gebündelt und intensiviert werden. Nur so kann die Region als eigenständiger Medienstandort gestärkt werden. Als Mitbegründer des fachbereichsübergreifenden Studiengangs Multimedia an der Hochschule Augsburg und als Betreiber der Internetseite „Bibliotheca Augustana“ habe ich naturgemäß ein großes Interesse an solch einer Institution. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, als Jury-Mitglied für den neu geschaffenen Medienpreis Augsburg zur Stelle zu sein. "

 

Bild von Jürgen Marks, Augsburger Allgemeine

Jürgen Marks, Augsburger Allgemeine

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

" Augsburg ist eine faszinierende Stadt. Mit großer Geschichte und guten Perspektiven. Doch manche Augsburger neigen dazu, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Diese Stadt hat es aber verdient, heller zu leuchten. Wer auch immer dazu beitragen kann, die Stärken Augsburgs in die Welt zu tragen, den sollten wir loben. Auch deshalb ist dieser Medienpreis eine gute Idee. "

Bild von Andreas Thiel, Regio Wirtschaft GmbH

Andreas Thiel, Regio Wirtschaft GmbH

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

" Der 1. Augsburger Medienpreis widmet sich in seiner Ausschreibung Ideen und Konzepten, die die Region, und insbesondere den Wirtschaftsstandort, mit Hilfe medialer Instrumente bekannt machen. Regional- und Standortmarketing sind eine der Aufgaben der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die auch das Marketing-projekt A³ betreut. Von daher sind wir nicht nur überaus interessiert an den Ergebnissen des Wettbewerbs zum Augsburger Medienpreis, sondern engagieren uns auch selbst im Medienforum Augsburg, als Sponsor wie auch in meiner Person in der Jury. Ich hoffe, dass der Medienpreis interessante neue Impulse für die Außendarstellung und die Imagebildung für den Wirtschaftsraum Augsburg, aber auch für die nach innen gerichtete Kommunikation der Stärken unserer Region als Ergebnis bringen wird. "

Bild von Frau Cornelia Kollmer, Stadtsparkasse Augsburg

Cornelia Kollmer, Stadtsparkasse Augsburg

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

Menschen für gute Ideen, Projekte, Produkte zu begeistern - das gehört seit 27 Jahren zu meinem Berufsbild. Die Idee des Medienpreises "Menschen über mediale Wege noch schneller für Augsburg zu begeistern" passt hier gut dazu und stellt für mich eine schöne Ergänzung dar. Gerne bringe meine Vertriebserfahrung und auch die persönliche Sichtweise als noch sehr "neue" Augsburgerin in die Jury mit ein - hat es doch auch den angenehmen Nebeneffekt für mich, noch schneller und intensiver meine neue Heimat Augsburg kennenzulernen

Bild von Stefan Pfannmöller, netzathleten.net GmbH

Stefan Pfannmöller, netzathleten.net GmbH

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

"Es ist spannend zu sehen, welche Ideen es sind und welche Köpfe dahinter stecken, die den Wandel in der Medienlandschaft vorantreiben."

Bild von Götz Beck, Regio Tourismus Augsburg

Götz Beck, Regio Tourismus Augsburg

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

" Weil der Medienpreis dazu beitragen kann, die großen Potenziale von Augsburg noch stärker nach innen und außen zu kommunizieren. Eine tolle Idee des Medienforum-Augsburg, das wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne unterstützen."

Bild von Heinz Stinglwagner Geschäftsführer der City Initiative Augsburg e.V.

Heinz Stinglwagner Geschäftsführer der City Initiative Augsburg e.V.

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

" Als „alter Medien-Hase“ weiß ich welche Power die Medien haben um positive Themen zu platzieren. Als Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA) ist mir enorm wichtig, nicht nur die Augsburger Innenstadt, sondern ganz Augsburg und die Region in den Focus medialen Interesses zu stellen. Ich freue mich schon sehr auf viele kreative Ideen und unterstütze den Medienpreis sehr gerne als Jury-Mitglied. "

Bild von Dr. Ulrich Fahrner, Direktor Institut für Medien- und Bildungstechnologie, Universität Augsburg

Dr. Ulrich Fahrner, Direktor Institut für Medien- und Bildungstechnologie, Universität Augsburg

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

Das Institut für Medien- und Bildungstechnologie (imb) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Philosophisch- Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Im imb widmen wir uns vor allem wissenschaftlichen und praktischen Aufgaben im Umkreis von Medien und Bildungstechnologien. Bei vielen unserer Aufgaben stehen die Studierenden mit ihrem kreativen Potenzial im Mittelpunkt, also was liegt näher, als beim Augsburger Medienpreis in der Jury mitzuarbeiten, um neuen Ideen eine Plattform zu geben.

Bild von Dr. Manfred Uhl, Stadtwerke Augsburg

Dr. Manfred Uhl, Stadtwerke Augsburg

Warum bin ich als Jury-Mitglied beim ersten Augsburger Medienpreis gerne mit dabei?

„Der Medienpreis ist eine tolle Sache. Ich freue mich, als Jurymitglied dabei sein zu dürfen.

 

Augsburg ist bereits heute ein bedeutender Medienstandort. Er zählt Unternehmen und Medienschaffende unterschiedlichster Art. Der Medienpreis trägt dazu dabei, Augsburg als Medienstandort noch stärker in die Köpfe zu bringen. Unsere Gesellschaft lebt durch und von Kommunikation. Und die Kompetenzen, Medien zu gestalten und verantwortungsvoll damit umzugehen, werden von Jahr zu Jahr wichtiger. Dies gilt für das Wirtschaftsleben genauso wie für alle anderen Bereiche. Der Medienpreis begleitet diese Herausforderung. Beruflich bewege ich mich ständig in der Welt der Medien und der Kommunikation. Umso gespannter bin ich auf die Beiträge."